Uns reichts...

… mit den digitalen Angeboten, mit „digital first, experience second“.

Während der Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen sind unzählige digitale Formate entstanden. Marken haben ihr Social Media Kanonenfutter in Form von rührigen Filmen oder Posts verschossen. Für diese Zeit sicher eine gute, nein die richtige Maßnahme, um die Konsumenten zu erreichen, im Kontakt und Gedächtnis zu bleiben, den Alltag etwas zu bereichern. Aber soll das so weiter gehen?

Jetzt, wo wir uns wieder mehr in „Freiheit“ bewegen können, wo das Wetter nach draußen lockt und wir viereckige Augen von der Bildschirmzeit haben, müssen wir nach vorn blicken. Die neue Normalität gestalten.

Jetzt ist die Zeit, den Menschen mit charmanten und vor Authentizität strotzenden Maßnahmen ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern. Und zwar dort, wo sie sich aufhalten. Und das ist nach Wochen von Home-Office, Home-Schooling, Binge Watching und unzähligen Video-Meetings nicht mehr vor dem Bildschirm.

Jetzt ist die Zeit für kontaktlose Sampling-Aktionen an Lauf- und Radwegen, für phygitale Schnitzeljagden, interaktive Wartezonen und individuell designte Masken als Mode-Accessoires.
Lasst uns neue Dinge ausprobieren. Lasst uns vorhandene Technologien neu zusammenfügen und Erlebnisse schaffen, die eine neue Normalität erzeugen.

Wir müssen uns jetzt Gedanken machen, wie wir die Sommerferien in Deutschland bereichern. Wenn der Urlaub in fernen Ländern ausfällt, dann muss der Kitzel des Neuen und Unbekannten eben hier bei uns erlebbar werden. Baut mit uns erfrischende Duschen an die Badeseen. Fahrt mit uns in Hot-Rod-Eiswagen an die Flussstrände oder bringt Sonnenschirme on demand. Das Leben findet draußen statt. Let’s go and make the summer hot again.

Die Tools und das Know-how sind da. Wir – die Kreativbranche und die vielen Brands – müssen uns nur schleunigst von der Schockstarre, den eingefrorenen Budgets und dem Hadern verabschieden. Natürlich ist es wichtig, dass wir die Vorgaben der Regierung einhalten und alles tun, um die Kurve weiterhin flach zu bügeln. Nur fallen uns auf Anhieb zahlreiche Ideen ein, wie wir trotz Social Distancing und Maskenpflicht echte und an die Bedürfnisse der Konsument*Innen adressierte Aktionen umsetzen können.

Studien belegen, dass es die Menschen gerade in Krisen honorieren, wenn Unternehmen sich für sie einsetzen. Also lasst uns die Menschen mit nutzerzentrierten, ehrlich gemeinten und coolen Aktionen überraschen. Wir müssen nur den gleichen Mut, das gleiche Engagement wie die vielen kleinen Gastronomen und Einzelhändler an den Tag legen, welche die Krise mit ihren kreativen und unkonventionellen Lösungen begegnen.

Natürlich kennen auch wir die neue Normalität noch nicht. Aber wir haben sie anhand der Prognosen führender Experten konstruiert und Schlussfolgerungen für uns, die Kreativbranche abgeleitet. Dies und wie wir jetzt agieren statt reagieren zeigen wir euch anhand von Beispielen in unserem Webinar.

Lass dich inspirieren und melde dich jetzt zu einem unserer kostenlosen Webinare an!

  • Leider hast Du unsere Webinare schon verpasst. Schau Doch mal, ob Du noch ein paar interessierte Kollegen findest und wir machen einfach eine persönliche Exploration Session daraus*

*Du hast richtig Bock und willst Dein Team mit dazu holen? Ab 5 Personen aus einer Agentur/Company bieten wir die Exploration Session als persönliches Inspirationsformat an. Wählt dazu einfach die 2. Option im Dropdown-Feld.

Hier geht’s zum Webinar